Startseite arrow Sanieren arrow Dacherneuerung arrow staatl. Förderung  
 
Staatlich gefordert und gefördert
Heute ist ein mangelhaft gedämmtes Haus vor allem ökono- misch unlogisch, aber auch ökologisch bedenklich. Stei- gende Preise für fossile Brennstoffe zwingen zum Handeln. Zudem stellt auch die Energieeinsparverordnung (EnEV) höhere Anforderungen an den Altbaubesitzer.
Durch die Bundesregierung ist in der EnEV nach  § 9  Ab- satz (3) eine Nachrüstpflicht von Wärmedämmung der ober- sten Decken bis zum 31.12.2006 unter bestimmten Voraus- setzungen vorgeschrieben. Bei Dacherneuerungen muss der Wärmedämmstandard für Neubauten hergestellt werden. Es ist davon auszugehen, dass Maßnahmen zur Wärmesa- nierung von Gebäuden immer mehr zur Pflicht werden.

Noch gibt es allerdings von staatlicher Seite zinsgüns-tige Darlehen und Zuschüsse für Wärmesanierungen. Es werden durch die KfW-Bank in verschiedenen Maß- nahmepaketen langfristige Darlehen mit Zinssätzen von ca. 2,5 % angeboten, wenn CO2 - Einsparungen in be- stimmter Höhe erreicht werden.
 
Rechenbeispiel:
Haus: 7,50 x 10,00 m
Nutzfläche: 100 qm · Bj. 1960
 
Sanierungssumme für
eine Gesamtdach-
erneuerung.
25.000,00 EUR  
KfW-Darlehensrate
10 J. Zinsbindung,
30 J. Laufzeit
99,90 EUR  
Montl. Heizkosten-
einsparungen
- 33,33 EUR  
   
Monatl. Kosten der
Dacherneuerung
66,57 EUR  
   

Informationen zu Förderprogrammen auch direkt auf der KfW - Homepage.
 
© 2017 - Site created by EDV-Beckmann